Das Unternehmen

Die Geschichte

Die Gründung von merz+benteli steht – typisch schweizerisch – in Verbindung mit der Uhrenindustrie: Die beiden Chemiker Walter Merz und Dr. Albert Benteli machten sich 1918 hinter die Entwicklung eines Klebstoffs, um Leuchtstoff auf Zeigern und Zifferblättern anzubringen.

Haushaltkleber: ungebrochen populär Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus den ersten Jahren nutzte das junge Unternehmen merz+benteli, um einen wasserfesten synthetischen Universalkleber zu entwickeln. 1930 war er marktreif: Cementit wurde lanciert. Die Marke wurde in kürzester Zeit zum Synonym für praktischen Alleskleber – und bis heute ist Cementit in Büros, Haushalten und Schulen ein Begriff.
 

Die Geburt von Gomastit

Das Bauwesen verlangt nach Dichtstoffen. Neue Bauverfahren wie die Leicht- und Elementbauweise, neue technische und ästhetische Anforderungen: In den Fünfzigerjahren wurde der Ruf nach dauerhaften, elastischen und haltbaren Dichtstoffen laut. merz+benteli nahm die Herausforderung an, deshalb entwickelte man die ersten Zweikomponenten-Polysulfid-Dichtstoffe. 1958 kamen diese Dichtstoffe unter der Marke Gomastit auf den Markt. Rund zehn Jahre später, 1969, hielt bei neu entwickelten Polysulfid- und Silikondichtstoffen die Einkomponenten-Technologie Einzug: Der Mischvorgang fiel weg – und damit verbesserte sich auch die Anwendungssicherheit. 1986 setzte merz+benteli einen weiteren Meilenstein und verarbeitete als erstes Unternehmen in Europa silanmodifizierte Polymere (SMP). Dicht- und Klebstoffe auf dieser Basis haften ohne Haftvermittler und sind frei von Isocyanaten und Lösungsmitteln.

Die Lancierung von Merbenit

SMP-Kleb- und Dichtstoffe auch für die Industrie. Die Vorteile der SMP und das erworbene Know-how konnten auch für neue Produkte und Anwendungen genutzt werden. 2008 lancierte merz+benteli das neue Industrie-Dicht- und Klebstoffsortiment Merbenit. Seitdem baute man die Marke kontinuierlich aus: Heute sind über 100 Kleb- und Dichtstoffe auf SMP-Basis im Programm. Vor allem in der verarbeitenden Industrie, im Fahrzeug- und im Schiffsbau hat sich die Marke auch international gut etabliert. Um die wachsende Nachfrage befriedigen zu können, wurde die Kapazität 2012 durch zwei vollautomatisierte Produktionslinien entscheidend vergrössert.

Umweltfreundlicher SMP-Dichtstoff Merbenature

SMP-Dichtstoff auf natürlicher Basis. Das wachsende Umweltbewusstsein vieler Bauherren und neue Zertifizierungen wie Minergie-ECO forderten die Entwickler von merz+benteli heraus: Gefragt war ein Dichtstoff aus biobasierten Rohstoffen, lösemittel- und silikonfrei, ohne Schwermetalle (Zinn), Isocyanate, Halogene und Phthalat-Weichmacher. Das Resultat wurde 2015 präsentiert: der ressourcenschonende SMP-Dichtstoff Merbenature – zu über 50 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

Support & Service
+41 31 980 48 48
nach oben