',Dichtstoffe mit integriertem Frostschutz für eine professionelle Ausführung. - merz+benteli ag

Frostschutz

Gehen Sie auf sicher - auch bei Temperaturen unter 0°C

Offizielle Richtwerte für die Verarbeitungstemperatur von Dichtstoffen

Eine Reihe von Normen und Regelwerken schreiben für Dichtstoffe eine Verarbeitungstemperatur von mindestens +5° C vor und begründen diese Anforderung mit folgenden Argumenten:

  1. Je tiefer die Temperatur, desto geringer ist die Reaktionsgeschwindigkeit von Dichtstoffen. Bei Temperaturen unter 0° C können einige Produkte kaum noch aushärten oder sogar massiv beschädigt werden.
  2. Je tiefer die Temperatur, desto höher ist die Viskosität von Dichtstoffen. Konsequenz: Das Auspressen des Materials erfordert einen massiv höheren Kraftaufwand.
  3. Bei tiefen Temperaturen kann sich Kondenswasser auf dem Untergrund bilden. Wenn dieses gefriert, wird die Oberfläche mit einer kaum sichtbaren Eisschicht überdeckt.
  4. Temperaturschwankungen können auch zu starken, problematischen Bauteilbewegungen führen -  insbesondere dann, wenn der Dichtstoff noch nicht ausgehärtet ist. Aus Sicherheitsgründen wird deshalb beim Verfugen eine Mindesttemperatur von +5° C vorgeschrieben.

Bei Temperaturen unter 0° C bieten wir Ihnen                                       

mit unseren SMP-Dichtstoffen zusätzliche Sicherheiten:

Eine bessere Aushärtereaktion

In unseren SMP-basierten Dichtstoffen ist der «Frostschutz» bereits eingebaut: Das System gewährleistet, dass unsere Dichtstoffe auch bei Temperaturen unter 0° C aushärten. In Labor-Tests wurde nachgewiesen, dass SMP-basierte Dichtstoffe bei -10° C bereits nach einer Woche eine Durchhärtung von bis 3.5 mm erreichen. (à alternative Systeme härten bei diesen Temperaturen erst gar nicht aus.)

Eine gute Haftung

Auch bei Temperaturen bis -20° C sind unsere SMP-basierten Dichtstoffe in der Lage, eine Haftung aufzubauen – dies sowohl bei nicht saugenden, als auch bei offenporigen Untergründen. Unsere SMP-Dichtstoffe benetzen dank ihrer hydrophilen Oberfläche feuchte und gefrorene Oberflächen: Während des Aushärteprozesses wird der Grenzbereich zum Untergrund enteist und so der Aufbau der Haftung ermöglicht.

Eine hohe Festigkeit

Je tiefer die Temperaturen, desto geringer die Reaktionsgeschwindigkeit und um so langsamer der Festigkeitsaufbau. Nach einer dreimonatigen Lagerung bei -20° C können wir bei unseren SMP-basierten Dichtstoffen eine Festigkeit feststellen, welche rund 50 % des Referenzwertes bei Norm-Klimabedingungen entspricht.
Bei -10 C sind es sogar 70 %.

Fazit

Bei professioneller Ausführung kann eine erfolgreiche Abdichtung deshalb auch bei widrigen Klimabedingungen sichergestellt werden.

 

 

 

Informationen und Technische Merkblätter

Gomastit Produkte mit integriertem Frostschutz

Support & Service
+41 31 980 48 48
nach oben